EMS

... Gewichtsabnahme ohne zu Hungern
Muscle Protect II; Mehr erfahren

EMS (Equines Metabolisches Syndrom, Stoffwechselkrankheit)

• Anfälligkeit für Hufrehe
• Mangelnde Leistungsfähigkeit
• Übermäßige Fettpolster z.B. im Mähnenkamm,
   hinter der Schulter, auf der Kruppe, vor dem Euter/Schlauch
• Betroffen sind vor allem sehr leichtfuttrige Pferde

> Tierärzte empfehlen die Fütterung zur
   begleitenden Behandlung bei Pferden
   mit EMS (Equines Metabolisches
   Syndrom), Cushing, Tying-up Syndrom
   (Muskelverschlag) und Hufrehe.

> Im Hinblick auf die Ernährung sind ein
   geringer glykaemischer und insulinaemischer
   Index und ein hoher Fettgehalt
   des Futters entscheidend. Dies bedeutet,
   dass selbst immobile Pferde obligatorisch
   fettreiches Krippenfutter zu sich
   nehmen müssen, welches zudem nur
   ein Minimum an leichtverdaulichen
   Kohlehydraten (Stärke, Mono- und Disaccharide)
   enthalten darf. Derartige Fütterungsverhältnisse sind schwer
   realisierbar und die Akzeptanz entsprechender
   Futtermischungen ist gering.

 

> Mit Muscle Protect wurde ein Mischfuttermittel
   entwickelt und in wissenschaftlichen
   Studien getestet, welches
   zur Ernährung von Pferden mit diversen
   Stoffwechelstörungen geeignet ist.
   Die gesonderte Gabe eines passend
   konzipierten Mineralfutters erlaubt die
   problemorientiert notwendige, unabhängige
   Zufuhr von Energie einerseits
   und Mengenelementen, Spurenelementen
   und Vitaminen andererseits.


Muscle Protect
Muscle Protect II - Online Shop